Häufige Fragen zur Autoversicherung

Wie kann ich meine Autoversicherung wechseln?

Beim Wechseln der Autoversicherung gibt es mehrere Varianten. Zunächst gibt es die ordentliche Kündigung. Am Ende des Versicherungsjahres ist es möglich die Versicherung regulär zu kündigen und eine neue Autoversicherung abzuschließen. Das Versicherungsjahr endet am 31. Dezember. Die Kündigungsfrist beträgt grundsätzlich einen Monat. Dies bedeutet, dass der Versicherung am Stichtag, den 30. November, die Kündigung vorliegen muss. Die Möglichkeit eines Wechsels vor Ablauf des Versicherungsjahres ist möglich, wenn die Autoversicherung die Beiträge erhöht. Nachdem die Preiserhöhung durch die Versicherung bekannt gegeben worden ist, muss die Kündigung innerhalb eines Monats erfolgen. Auch nach einem Schadensfall ist es möglich die Versicherung zu können. Hierbei haben allerdings beide Seiten, also auch die Autoversicherung, ein außerordentliches Kündigungsrecht. Nach Regulierung eines Schadenfalls, muss die Kündigung ebenfalls innerhalb eines Monats erfolgen. Bei einem Fahrzeugwechsel ist keine Kündigungsfrist einzuhalten. Bei Abmeldung des Altfahrzeuges endet auch automatisch der Versicherungsschutz durch die Autoversicherung.

Ist auch im Ausland ein Versicherungsschutz gegeben?

Normalerweise besteht ein Versicherungsschutz nur in Ländern, die der Europäischen Union angehören. Es ist aber möglich, den Versicherungsschutz auch auf andere Länder zu erweitern.

Welche Deckungssumme sollte abgeschlossen werden?

Grundsätzlich empfiehlt es sich immer eine Autoversicherung mit unbegrenzter Deckungssumme abzuschließen. Es kann zu unvorhersehbaren Schäden kommen, für die der Versicherte ein ganzes Leben lang haftbar gemacht werden kann (beispielsweise bei Personenschäden).

Wozu dient die Deckungskarte?

Die Deckungskarte bestätigt den Abschluss einer Autohaftpflichtversicherung. Sie muss bei der Zulassungsstelle abgegeben werden. Nur dann wird das Auto zugelassen.

Wann tritt der Versicherungsschutz ein?

Der Versicherungsschutz tritt ein, wenn die Versicherung die Deckungskarte ausgehändigt und der Versicherte diese bei der Zulassungsstelle eingereicht hat.

Was ist eine Schadensfreiheitsklasse?

Die Schadenfreiheitsklasse sagt aus, wie viel Jahre man unfallfrei gefahren ist. Dem sind die Prozente zu Grunde gelegt, welche den Versicherungsbeitrag steigen oder sinken lassen.

Jetzt KFZ Versicherungen vergleichen